Technologien // Weitere Reaktionstypen

Chemische Reaktionen

Neben den Kernverfahren Chlorierung, Sulfonierung und Methylierung führt CABB standardmäßig weitere Reaktionen durch, für die wir über langjähriges Know-how und die nötige Prozesstechnik, Anlagen und Infrastruktur verfügen.

Die unten in der Toolbox aufgeführten Reaktionen erweiteren unser Repertoire an chemischen Umsetzungen nochmals.

Bromierung

CABB besitzt die Infrastruktur und das Know-how, um Bromierungen in großem industriellem Maßstab durchzuführen. Dazu betreiben wir ein fest zugewiesenes System, von Lagertanks und Rohrleitungssystemen bis hin zu den entsprechenden Sicherheitseinrichtungen. 

Ihre Vorteile:

  • Große Erfahrung in der Durchführung von Bromierungsreaktionen
  • Infrastruktur für Bromierungen in großem kommerziellem Maßstab
Bromierung
Kreuz-Kupplungsreaktion

Die Suzuki-Kupplungsreaktion dient dazu, Biphenylverbindungen über Kreuzkupplung zu erhalten. Dazu werden Arylhalogenide mit Arylborsäurederivaten umgesetzt. CABB besitzt umfassende produktionstechnische Expertise in der sicheren Handhabung dieser Prozesse.

Ihre Vorteile:

  • Recycling und Wiederverwendung von Katalysatoren
  • Robuste und sichere Produktionsprozesse
Suzuki-Kupplung
Grignard

Die Grignard-Reaktion ist eine Methode zur Verknüpfung von Kohlenstoff-Kohlenstoff-Einfachbindungen. Um die entsprechenden Alkohole herzustellen, werden hauptsächlich nucleophile Alkyl- oder Arylmagnesiumhalogenide mit elektrophilen Carbonylverbindungen wie Aldehyden, Ketonen oder Estern umgesetzt. Grignard-Reagenzien sind auch wichtig für die Herstellung von Borderivaten, die nachfolgend in der Suzuki-Kupplungsreaktion eingesetzt werden.

Ihre Vorteile:

  • Große Erfahrung mit Grignard-Reaktionen
  • Robuste und sichere Prozesse zum Umgang mit gefährlichen Reagenzien und Zwischenprodukten
Grignard
Thioalkylierung

Die Reaktion aromatischer Nitroverbindungen mit Natriumalkylthiolaten führt in einer direkten Reaktion zu den entsprechenden aromatischen Thioethern.

CABB ist für die Durchführung dieser Reaktionen besonders gut ausgestattet. Neben der nötigen Expertise besitzen wir unter anderem eine eigene Verbrennungsanlage zur Entfernung geruchsintensiver Rohstoffe und Produkte.

Ihre Vorteile:

  • Professioneller Umgang mit geruchsintensiven Rohstoffen und Materialien
  • Große Erfahrung mit Thioalkylierungesreaktionen
Thioalkylierung
Lithiierung

Die Durchführung von Lithiierungsreaktionen in großem Maßstab bedarf einer speziellen Infrastruktur, die wir für unsere Kunden vorhalten. Dazu betreiben wir ein fest zugewiesenes System, von Lagertanks für Lithiumreagenzien über Rohrleitungssysteme bis hin zu den entsprechenden Sicherheitseinrichtungen und automatisierten Prozessen.

Ihre Vorteile:

  • Große Erfahrung in der Durchführung von Lithiierungsreaktionen
  • Infrastruktur für Lithiierungen in großem kommerziellem Maßstab
  • Robuste und sichere Prozesse für den Umgang mit gefährlichen Reagenzien
Lithiierung
Oxidation

Neben der Chloroxidation führt CABB auch Oxidationen mit Wasserstoffperoxid durch. Die Verwendung von Wasserstoffperoxid zur Oxidation von aliphatischen Thiolen und Thioethern zu Sulfonylchloriden, Sulfoxiden und Sulfonen ist eine Alternative zur Chloroxidation. Zusätzlich können Oxidationsreaktionen unter Verwendung von Luft an einem Katalysator durchgeführt werden.

Ihre Vorteile:

  • Umfassende Erfahrung im Umgang mit Wasserstoffperoxid-Reaktionen
  • Robuste und sichere Produktionsprozesse
Oxidation
Reduktion

Die Reduktion aromatischer Nitroverbindungen mit Wasserstoff in Gegenwart von Katalysatoren führt zu den entsprechenden aromatischen Aminen, Arylhalogenide werden zu Aromaten reduziert.

Soche Reduktionsprozesse in Gegenwart von Palladium- oder Platinkatalysatoren führen wir am Standort Kokkola routinemäßig durch, gestützt auf eine solide Infrastruktur zur sicheren Handhabung des Materials.

Ihre Vorteile:

  • Sicherer Umgang mit pyrophoren Katalysatoren
  • Robuste und sichere Produktionsprozesse
Reduktion
Wolff-Kishner-Reaktion

Die Wolff-Kishner-Reaktion wird zur Reduktion von Carboxylverbindungen zum Alkan in direkter und selektiver Weise eingesetzt. Sie ist speziell bei CABB zudem ein Beispiel für die Umwandlung eines Batchprozesses in einen kontinuierlichen Prozess.

Der kontinuierliche Prozess verläuft gleichmäßiger, sicherer und stabiler, was im Ergebnis sowohl die Ausbeute als auch die Qualität erhöht.

CABB betreibt eine spezifische Anlage für diese Reaktion und besitzt darüber hinaus weitreichende Erfahrung in Auslegung und Betrieb kontinuierlicher Produktionsprozesse.

Ihre Vorteile:

  • Expertise in der Umwandlung von Batchprozessen in kontinuierliche Prozesse
  • Robuste und sichere Produktionsprozesse
Terpenchemie

Die Terpenchemie von CABB basiert auf der Umwandlung von α-Pinen in Camphen. Daraus werden weitere Camphenderivate für unterschiedliche Anwendungen erhalten. Terpene sind eine Klasse biobasierter, nachwachsender Rohstoffe und kommen auch als Teil der sogenannten "Bioraffinierie" vor.

CABB ist der einzige europäische Hersteller von Camphen. Basierend auf unserem Prozess- und Technologiewissen bieten wir innovative Camphenderivative an.

Ihre Vorteile:

  • Expertise in der Technologie von Camphenderivaten
  • Einziger Camphen-Hersteller in Europa
Terpenchemie
Weitere Reaktionen (Toolbox)

Eine Reihe weiterer chemischer Reaktionen vervollständigt unsere Möglichkeiten für Mehrstufen-Synthesen. Die genannten Reaktionstypen werden routinemäßig neben den Hauptreaktionen durchgeführt. Die Tabelle gibt einen Überblick über die gängigsten Reaktionen.

Sollten Sie das von Ihnen gesuchte Produkt nicht finden, kontaktieren Sie uns bitte über . Wir prüfen gerne, ob eine Herstellung durch CABB möglich ist.

tl_files/articles/technologien/toolbox.png