Medien // News // News Reader

CABB feiert fünf Jahre Karnavati Rasayan

CABB kündigt modernste Technologie für die Produktion von hochreiner Monochloressigsäure an

Ahmedabad, 10. April 2013 – CABB, das weltweit operierende deutsche Unternehmen für chemische Zwischenprodukte, Fein- und Spezialchemie sowie für kundenspezifische Lösungen im Bereich Custom Manufacturing, feiert das fünfjährige Bestehen seines erfolgreichen Joint Ventures mit CABB Karnavati Rasayan Ltd., dem führenden indischen Hersteller von Monochloressigsäure (MCA) und Natriummonochloracetat (SMCA). Die Verwendung von MCA ist in der Kosmetik-, Nahrungsmittel-, Agro-, Pharma- und PVC-Industrie weit verbreitet, d.h. in Märkten, die, insbesondere in Asien, ein kontinuierlich starkes Wachstum verzeichnen.

Von allen MCA-Herstellern in Indien verfügt CABB Karnavati Rasayan Ltd. über die höchsten Sicherheitsstandards in der Produktion. Mit dem Ziel, die Produktivität zu steigern, plant CABB den Einsatz modernster Spitzentechnologie bei der Herstellung von hochreiner Monochloressigsäure in Indien.

"Ich bin sehr erfreut darüber, wie positiv sich die Verbindung in den vergangenen Jahren entwickelt hat", erklärte Dr. Martin Wienkenhöver, CEO von CABB. "CABB Karnavati ist ein wesentlicher Stützpfeiler unserer ambitionierten Wachstumspläne in Asien." CABB gab vor kurzem bekannt, dass eine Absichtserklärung für ein Joint Venture mit Jinwei Specialty Chemicals Co. Ltd in China unterzeichnet wurde.

"Wir freuen uns darüber, dass wir mit unserer Entscheidung, unsere Anlagen in Indien für hochreine Monochloressigsäure aufzurüsten, unseren Kunden in einem aufstrebenden indischen Markt helfen zu können, Endprodukte herzustellen, die die höchsten internationalen Standards entsprechen. Hiermit werden wir uns als führendes multinationales und in Asien operierendes Unternehmen für die Entwicklung des indischen Marktes im Bereich High-End-Anwendungen engagieren. Vor kurzem haben wir das Projekt KARNA gestartet, ein mehrere Millionen Dollar schweres Investitionsprojekt, das von einem Expertenteam aus Deutschland und Indien ausgearbeitet wurde und von einem sehr erfahrenen indischen Kollegen geleitet wird. Die daraus resultierende neue Technologie wird uns ermöglichen, kontinuierlich hochreine Monochloressigsäure und hochreines Natriummonochloracetat zu produzieren. KARNA wird Ende 2013 zum Abschluss kommen, anschließend werden wir die neue Anlage in Betrieb nehmen können", sagte Dr. Uwe Brunk, General Manager der Business Unit Acetyls der CABB Gruppe.

"In den letzten fünf Jahren hat sich Karnavati Rasayan Ltd. zu einer multinationalen Organisation entwickelt. Ein Teil von CABB zu sein, hat unserer Organisation geholfen, sich auf vielerlei Weise zu verbessern. Der nächste Wachstumsmarkt ist Asien. Die Verbesserung unserer Qualitätsstandards wird uns darin unterstützen, in dieser Region weiter zu wachsen und unser Unternehmen als Marktführer für alle High-End-Anwendungen zu positionieren", erklärte Kiritkumar Gajera, Managing Director von CABB Karnavati Rasayan Ltd.

Zurück